Notdienst: Wir sind 24h für Sie im Raum Kiel unterwegs.

Beratung, Planung, Installation von Haustechnik

Beratung, Planung, Installation von Haustechnik

Sie haben neu gebaut oder wollen Ihre Haustechnik erneuern? Wir beraten Sie individuell und planen mögliche Lösungen und installieren diese auf Wunsch. Natürlich informieren wir Sie auch über mögliche Förderungen und staatliche Vorgaben

Der Rundum Service für Heizungs-, Sanitär-, Solar und Lüftungsanlagen in Kiel

In aller Regel denkt man über neue Haustechnik nach wenn man einen Neubau errichtet oder ein Bestandobjekt saniert. Einzelne Komponenten werden meistens nach einen Defekt ausgetauscht, hier überdenken Eigentümer aber selten das gesamt Konzept ihrer Haustechnik.

Im Neubau ist es im Regelfall leichter die einzubauenden Komponenten wie Heizung, Solar oder Lüftungsanlage perfekt aufeinander abzustimmen. Im Sanierungsfall oder Einzelaustausch muss hier jedoch etwas genauer geplant werden, um einen reibungslosen Ablauf der Haustechnik weiterhin zu gewährleisten. Genau für diese Themen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Neben der Beratung und Planung solcher einzelner Anlagen oder Kombinationen installieren wir die gesamte Haustechnik und stimmen sie perfekt aufeinander ab.

Die perfekte Haustechnik

Welche Voraussetzungen bestimmen, was die beste Heizung für mich ist?
Und gerade die Wahl des Heizsystems ist eine besonders schwierige Herausforderung. Denn welche Heizung schließlich eingebaut wird, hat großen Einfluss auf die Kosten, die langfristig auf die Eigenheimbesitzer zukommen. Aspekte wie Wohnkomfort oder Umweltschutz spielen eine Rolle. Die Wahl der richtigen Heizungsanlage hängt sowohl von der Art des Gebäudes als auch von individuellen Wünschen und Anforderungen ab. Die Hauptfaktoren sind Anschaffungskosten, Vorhandener Platz, eigener Anspruch.
Welche Heizung passt zu Ihnen?
Zu den günstigsten Heizsystemen gehören Gas-Brennwertkessel. Ihr Anschaffungspreis liegt deutlich unter den Kosten für eine Wärmepumpe. Die Wärmepumpe hat den höchsten Investitionsaufwand. Allerdings ist hier eine Förderung möglich. Mit einer Gasheizung wird der geringste Platz benötigt, denn der Brennstoff kommt aus einer Leitung und muss nicht gelagert werden. Der größte Platzbedarf entsteht mit einer Pelletheizung. Denn die Pellets benötigen einen eigenen trockenen Raum für die Lagerung. Wer eine möglichst umweltschonende Heiztechnik nutzen möchte, wird mit Wärmepumpe in Kombination mit Photovoltaik und Solarthermie sicherlich die beste Lösung finden. Allerdings stehen dieser Entscheidung deutlich höhere Kosten als bei konventionellen Lösungen gegenüber.
Welche Heiszysteme sind noch zu beachten?
In Regionen ohne Erdgasnetzanschluss kann auch eine moderne Öl-Brennwertheizungen auch in Kombination mit Solarthermie eine lohnende Alternative im Hinblick auf Verbrauch und Emissionen sein.
Gasheizung und Solarthermie – Darum ist diese Kombination so vielversprechend
Wenn bereits ein Erdgasanschluss zur Verfügung steht kann es im Hinblick auf Investitions- und Betriebskosten sinnvoll sein, die hoch effiziente und bewährte Technik einzusetzen. Wer seine Gastherme zusätzlich um Solarthermie ergänzt, kann dabei nicht nur Kosten sparen, sondern die Umweltbilanz deutlich verbessern. Gegenüber Heizöl ist diese aufgrund der geringeren CO2-Emissionen ohnehin weitaus besser. Hybridheizung aus Gas und Solar werden zudem aktuell mit bis zu 40% gefördert.
Wozu gibt es Lüftungsanlagen?
Eine Lüftungsanlage dient zum Austausch von verbrauchter Luft im Haus mit frischer Außenluft, die auf Wunsch mit diversen Filtern gesäubert werden kann. Durch diesen stetigen Austausch müssen die Bewohner nicht mehr selbstständig über die Fensterlüftung für einen Austausch sorgen. Dadurch geht weniger Energie verloren, da gerade moderne Häuser immer dichter werden, um möglichst wenig Energie zu verlieren gehören hier auch Lüftungsanlagen immer öfter zum Standard um überflüssige Feuchtigkeit sicher abzutransportieren und somit der Schimmelbildung vorzubeugen.

Für weitere Informationen oder Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Auf E-Mailanfragen reagieren wir in der Regel innerhalb eines Werktages.
Gerne können Sie uns auch telefonisch kontaktieren.

Für sofortige Anfragen: